Menu
ernaehrungsberaterin_ernaehrungsberater_dge_ernaehrungsberatung_frankfurt_mona_poulev__vegane_ernährungsberatung_frankfurt_adipositas_uebergewicht_rtl_tv_radio_hessischer_rundfunk_vox_sitzend_main_frankfurt

Ernährungsberatung Magen Darm Erkrankungen
mit Ernährungsberatung Frankfurt

Die häufigsten Magen Darm Erkrankungen

Zu den häufigsten Magen – Darm – Erkrankungen gehören Entzündungen, Infektionen sowie Krebserkrankungen.
Diese Krankheiten können in jedem Alter auftreten und lassen sich durch regelmäßige Voruntersuchungen frühzeitig erkennen und behandeln. Dazu gehören:

– Erkrankungen der Speiseröhre (Schluckbeschwerden, Reflux, Sodbrennen und Ösophagitis)
– Magenerkrankungen (Gastritis, Helicobacter Pylori, Druckgefühl im Oberbauch, Druckschmerz im Magen und Magenkrebs
– Darmerkrankungen (Verstopfung, Blähungen, Hämorrhoiden, Divertikel und Reizdarm, Zöliakie und Darmkrebs)
– chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)
– Unverträglichkeiten / Intoleranzen (z.b. Nahrungsmittelunveträglichkeiten, Nahrungsmittelallergien, Laktose Intoleranz, Fruktose Malabsorption, etc.)

Um eine Mangelernährung vorzubeugen nutzen viele Patienten die qualifizierte Ernährungstherapie. Diese Therapie befasst sich mit einer gezielten Ernährungsumstellung, um die Beschwerden zu lindern. Sobald eine medizinische Indikation vorliegt, bezuschussen alle Krankenkassen meine Beratungspakete!

Der Reizdarm – vielfältige Beschwerden ohne erkennbare Ursache!

Der Reizdarm ist eine sehr verbreitete Funktionsstörung des Darms, die Frauen häufiger betrifft als Männer. Typisch sind ständige oder immer wiederkehrenden Darmbeschwerden mit krampfartigen, brennenden oder stechenden Bauchschmerzen, Druck- und Völlegefühl, Blähung, Durchfall und Verstopfung. Vermutlich spielen beim Reizdarm psychische Belastungsfaktoren eine wichtige Rolle, da sich die Beschwerden bei Stress, Ärger, Angst oder Kummer oftmals verstärken. Auch auf Reisen oder bei ungewohnter Ernährung kommt es häufig zu Problemen. Dementsprechend stehen bei der Behandlung des Reizdarms eine Ernährungsberatung, psychotherapeutische Maßnahmen und Entspannungstechniken wie autogenes Training und Yoga im Vordergrund.

Morbus Crohn

Der Morbus Crohn ist eine chronisch-entzündlich verlaufende Darmerkrankung. Es kommt zu einer schubweise verlaufenden Zerstörung der Darmschleimhaut. Alle Teile des Verdauungstraktes, einschließlich der Speiseröhre, können betroffen sein.Die Ursachen sind nach wie vor unbekannt. Es kann davon ausgegangen werden, dass neben der Störung des Immunsystems auch andere Faktoren, wie z.B. eine familiäre Häufung, Ernährungsfaktoren und bestimmte Bakterien eine Rolle spielen. Seelische Faktoren können ebenfalls bei der Krankheitsentstehung beteiligt sein.

Colitis Ulcerosa

Bei der Colitis ulcerosa handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung, bei der die inneren Schichten der Schleimhaut des Darms zerstört werden. Sie verläuft meist in Schüben und geht stets vom Mastdarm aus. Von dort kann sie sich auf den gesamten Dickdarm ausbreiten. Ein Befall des Dünndarms ist sehr selten.Die genaue Ursache für diese Erkrankung ist noch ungeklärt, der Krankheitsbeginn liegt meist zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr. Seelische Faktoren können bei der Krankheitsentstehung beteiligt sein und die Krankheitsverarbeitung hemmen.

Wie geht es jetzt weiter?

Hast Du eine der oben aufgeführten Diagnosen erhalten und  weißt nicht weiter? Als Ernährungsberaterin DGE und Mitglied im Berufsverband Oecotrophologie (VDOE) werden meine Beratungen von jeder Krankenkasse bezuschusst. Nutze doch genau JETZT mein kostenloses, ca. 15 minütiges Info Telefonat. Unter 069 – 20023795 kannst du mich direkt erreichen! Ich berate Dich gerne und wir planen gemeinsam Deinen perfekten Start. Nutze einfach einen der nachfolgenden Button und nimm direkt Kontakt zu uns auf.